Montag, 9. Januar 2017

Es geht wieder los - von Transfers und Trainingslagern!

Hallo Sportsfreunde, da bin ich wieder. Ja, auch ich habe ein paar Tage Urlaub gemacht und den Fußball "Fußball" sein lassen. Und dennoch habe ich das bunte Treiben um unser aller liebstes Kind verfolgt. Aktuell haben sich fast alle Erstligisten vor der Kälte und dem Schnee in der Bundesrepublik in Sicherheit gebracht und bereiten sich unter spanischer Sonne oder in den Wüstenstaaten auf die Rückrunde vor. Und auch zwei echt spannende Transfers hat es bereits gegeben. Dass Julian Draxler den VfL Wolfsburg wieder verlassen will und wird, war ja nun wirklich kein Geheimnis mehr. Nun hat sich der Weltmeister also dem Starensemble von Paris St. Germain angeschlossen, während der Mainzer Leistungsträger Yunus Malli mit sofortiger Wirkung in die Autostadt gewechselt ist. Und: Auch Holger Badstuber, Integrationsfigur und Dauerpatient beim FC Bayern München, wird wohl noch den Arbeitgeber tauschen. Es gilt, endlich wieder richtig fit zu werden und Spielpraxis zu bekommen. Ich denke, dass es den Oberschwaben auf die britische Insel ziehen wird. Ex-Coach Pep Guardiola hat zumindest schon einmal sein Interesse bei den Bayern hinterlegt. Mal schauen, wer sonst noch so zu einem anderen Klub geht. Das Transferfenster schließt ja schließlich erst wieder am 31. Januar. Es wird noch spannend(er)!

Dienstag, 20. Dezember 2016

Es kommt zum absoluten Showdown in der Bundesliga!

Genau so haben sich das alle neutralen Fans, Beobachter und Experten rund um die 1. Fußball-Bundesliga gewünscht. Nun kommt es also tatsächlich am Mittwoch zum großen Duell um die Herbstmeisterschaft zwischen dem Spitzenreiter FC Bayern München und dem punktgleichen Verfolger RB Leipzig. Natürlich ist das Duell im Münchner Norden längst ausverkauft, auch wenn man das zu Saisonbeginn so nicht erwartet hatte. Dass die Sachsen mit diesem Kader und den vorhandenen finanziellen Möglichkeiten eher nicht in der Abstiegszone unterwegs sein werden, war klar. Aber: Dass "Rasenballsport" - wie sich der Klub nennt - sofort ganz oben mitspielen kann, ist etwas überraschend. Nun, wir werden sehen, ob sich der Platzhirsch von der Isar vom Liganeuling ausbremsen lässt?! Los geht's um 20 Uhr bei Sky. Außerdem sind an diesem Abend zur gleichen Zeit Köln gegen Leverkusen, Hertha gegen Darmstadt, Ingolstadt gegen Freiburg und Hoffenheim gegen Bremen im Einsatz. In dieser Partie gibt es zwei (oder sogar drei?) Neu-Bayern zu bestaunen, wenn man den Gerüchten glauben darf. Nun, dass Sebastian Rudy kommt, ist ziemlich sicher. Dass ihm Niklas Süle höchstwahrscheinlich zu den Bayern folgt, auch sehr wahrscheinlich. Und dann gibt es da ja noch einen gewissen Serge Gnabry im Werder-Trikot... Einen Tag zuvor messen sich - ebenfalls um 20 Uhr (live auf Sky) folgende Teams miteinander: Dortmund - Augsburg, Gladbach - Wolfsburg, Hamburg - Schalke sowie Frankfurt - Mainz miteinander. Ich wünsche Euch viele Tore und spannende Begegnungen!

Dienstag, 13. Dezember 2016

Wenn sich die Ereignisse kurzerhand überschlagen!

Liebe Sportsfreunde, ich weiß ja gar nicht, wo ich anfangen soll. Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, habe ich mich hier in den vergangenen Wochen und Monaten ziemlich rar gemacht. Es gab eben immer andere Texte und Tätigkeiten, die gegenüber dieses Blogs Vorrang genossen haben. Nun, heute möchte ich mal wieder meinen Senf dazu geben. Und - na klar - ich fange im deutschen Fußball-Oberhaus an. Dort sind die Bayern aus München dank der bayrischen Schützenhilfe aus Ingolstadt an die Tabellenspitze zurückgekehrt. Nebenbei hat auch der BVB in Köln Federn gelassen, sodass die Weihnachtsfeier an der Isar von Samstag auf Sonntag ziemlich stimmungsvoll gewesen sein dürfte. Gestern wurden dann die Gegner für unsere Bundesligisten auf internationalem Parkett zugelost. Ich denke, dass Bayer 04 das schwerste Los in der UEFA Champions League erwischt hat, wenn die Werkself Mitte Februar gegen Altletico Madrid antreten muss. Machbarer scheint mir da schon die Aufgabe für Dortmund zu  sein. Die Borussia bekam Benfica Lissabon zugelost, während der FC Bayern mal wieder auf den FC Arsenal aus London trifft. Es hätte auch hier - vom Namen her - noch dicker kommen können. In der UEFA Europa League duelliert sich Schalke mit Saloniki, während die Gladbacher Fohlen gegen Florenz auflaufen. Was ist sonst noch so passiert? Nun, Klaus Allofs, Dietmar Beiersdorfer und Norbert Meier wurden entlassen, Cristiano Ronaldo ist mal wieder Weltfußballer geworden. Spannend ist dann doch etwas anderes, wie beispielsweise der Nachfolger von Beiersdorfer beim HSV. Es ist Heribert Bruchhagen, der in Hamburg von 1992 bis 1995 schon einmal in der Verantwortung war. Und: Wer macht es bei den Wölfen? Ich tippe ja auf Jens Todt oder Matthias Sammer. 

Montag, 5. Dezember 2016

Leipzig bleibt das Maß der Dinge - die Bayern lauern!

Der Aufsteiger aus Sachsen lässt sich nicht von seinem Kurs abbringen - und das, obwohl die Art und Weise des nächsten Sieges mehr als nur zweifelhaft gewesen ist. Denn es bedurfte einer echten Schwalbe von Timo Werner, um die Erfolgsserie des FC Schalke 04 zu brechen. "Königsblau" musste Leipzig beide Zähler überlassen, nachdem sich der FC Bayern München durch einen verdienten 3:1-Erfolg am Vortrag vorübergehend wieder (zurück) an die Bundesliga-Spitze geschossen hatte. Auch der souveräne Erfolg der Borussia aus Dortmund gegen den Namensvetter vom Niederrhein lässt aufhorchen. Denn Mönchengladbach war gegen Marco Reus und Co. unter dem Strich chancenlos und taumelt der Abstiegszone entgegen. Ab Dienstag sind unsere deutschen Vertreter dann wieder international im Einsatz, wenn die Bayern Atletico empfangen und Gladbach zum FC Barcelona muss. Einen Tag später tritt der BVB bei den "Königlichen" in der spanischen Hauptstadt an. Während die "Roten" von der Isar schon sicher Zweiter sind und die VfL-Fohlen ohnehin nicht besser als auf Rang drei abschneiden können, will "Schwarz-Gelb" Erster bleiben. Dafür braucht's bei Real mindestens einen Punkt. Sicher weiter ist auch Bayer 04 Leverkusen als Zweiter. Da ist der Sporlausgang gegen Monaco unwichtig. Auch der FC  Schalke 04 ist in der UEFA Europa League sicher im Sechzehntelfinale, während der 1. FSV Mainz 05 bereits ausgeschieden ist. Am Donnerstag geht's damit weiter - viel Spaß!

Montag, 28. November 2016

Leipzig marschiert - Bayern schwimmt - BVB patzt!

Ja, so schnell kann es gehen im Sport. Da haben viele den knappen 1:0-Erfolg der Borussia aus Dortmund gegen den FC Bayern München fast schon wie eine vorzeitige Meisterschaft gefeiert und eine Woche später ist dies alles schon wieder kalter Kaffee. Denn Spitzenreiter RB Leipzig und der unter der Woche beim 2:3 in Rostow abermals enttäuschende FC Bayern haben am Wochenende wieder gewonnen. Und der BVB? Nun, der unterlag bei der SG Eintracht Frankfurt mit 1:2, nachdem man unter der Woche in der UEFA Champions League abermals ein rauschendes Fest gehabt beziehungsweise aus schwarz-gelber Sicht hat feiern dürfen. Nun sieht alles schon wieder ganz anders aus. Aber das ist doch schön und gerade so speziell am Fußball, dass es nicht immer so vorhersehbar ist. Da haben die Fans etwas zum Diskutieren, die Medien können recherchieren und die Experten debattieren bis der Arzt kommt. Nur gut, wenn man nicht zu den regelmäßigen Wettbüro-Besuchern gehört. Denn davon ist derzeit abzuraten. Zu häufig hat es in dieser Spielzeit im deutschen Fußball-Oberhaus Überraschungen und unerwartete Entwicklungen gegeben. Weiterhin viel Spaß beim Rätselraten. Aber: Eine Konstante gibt es aktuell in der Bundesliga, wie das Beispiel FC Schalke 04 zeigt. Interessant, dass "Königsblau" am Wochenende ausgerechnet auf Leipzig trifft.